• Bild
  • Bild
  • Bild

Herzlich willkommen

auf der Webseite der Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie von Dr. med. Teichert in Offenburg.

Unsere Praxis arbeitet sozialpsychiatrisch, d.h. in einem Team verschiedener Berufsgruppen, welches Ihnen durch ihre unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkte ein größeres Spektrum an Diagnose- und Therapiemöglichkeiten anbieten kann, als dies für jeden von uns einzeln möglich wäre. Dadurch werden Sie auch wahrscheinlich mit mehr als einem Diagnostiker oder Therapeuten zusammentreffen. Wir sind Ärzte/innen, Psychologen/innen, Heilpädagogen/innen, eine Sozialarbeiterin, ein Pädagoge, sowie ein Motologe.

Die Zusammenarbeit wird bereichert durch die verschiedenen professionellen und persönlichen Kompetenzen der Mitarbeiter.

Unter der Telefonnr. 0781-932850 können Sie von Montag bis Freitag zwischen 08:30 bis 17:30 Uhr einen Termin vereinbaren. Weitere Kontaktmöglichkeiten und eine Wegbeschreibung finden Sie hier.

 

Unsere Praxis

Personelle Veränderungen Kein Bild

Nach erfolgter Approbation ist Herr Dipl.-Psych. Michael Morlok seit dem 21.12.2018 als angestellter Psychologischer Psychotherapeut in unserer Praxis beschäftigt.


Seit dem 13.12.2018 ist Frau Dr. Eva-Marie Lüttgen als weitere Fachärztin  für Kinder- und Jugendpsychiatrie -und psychotherapie in unserer Praxis angestellt.  Einen Teil ihrer Ausbildung zur Fachärztin hat Frau Dr. Lüttgen in unserer Praxis absolviert.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Zu den Neuigkeiten

Kein Bild Wie wir arbeiten

Vom Erstgespräch zur Diagnostik über die Indikationsstellung bis hin zur Beratung und Therapie. Erfahren Sie mehr über unsere Arbeitsweise.

Mehr erfahren

Kein Bild Unser Team

Unser Team besteht aus Ärzten, Psychologen, Heilpädagogen, Sozialarbeitern, Pädagogen und Motologen.

Zur Teamübersicht

Kein Bild Tipps

In unserem Tippsbereich finden Sie Broschüren, Links zu hilfreichen Webseiten und Literaturempfehlungen.

Broschüren und Infos | Online-Tipps | Offline-Tipps

Termine Kein Bild

Schließtage 2019 / 2020


An den folgenden Tagen bleibt unsere Praxis geschlossen:  

  • Freitag, 04.10.2019
  • v. 23.12.2019 bis einschl. 06.01.2020
  • Freitag, 22.05.2020
  • Freitag, 12.06.2020
  • Mittwoch, 23.12.2020 bis einschl. 06.01.2021

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Gruppen

Je nach Störungsbild und Diagnose bieten wir Gruppentherapien an. Diese können aufgrund der stattgefundenen Diagnostik oder der bisherigen Behandlung in unserer Praxis erfolgen. Sofern eine entsprechende Diagnose und Überweisung des Kinder- / Hausarztes vorliegt sind manche Gruppen (z.B. Entspannungsgruppe) auch für „praxisfremde“ Kinder zugänglich. Bitte fragen Sie uns.

Folgende Gruppen starten laufend:
  • Konzentrationstraining für Vorschulkinder und Schulanfänger 
  • Konzentrationstraining für Grundschüler  (Basistraining)
  • Strategietraining, weiterführendes Konzentrationstraining
  • Aufmerksamkeitstraining nach Claus& Petermann
  • SAVE Strategietraining für Jugendliche  
  • Soziales Kompetenztraining für Kinder im Grundschulalter
  • Soziales Kompetenztraining Jugendliche
  • Soziales Kompetenztraining für Asperger-Autisten
  • Therapeutische Mädchengruppe (14 – 17 Jahre) 
  • Psychodrama für Jungs
  • Psychodrama für Mädchen
  • Entspannungstraining

Zur Terminübersicht

Interviews mit Dr. Teichert in der Presse  

Kein Bild

Oh, du stressige Weihnachtszeit!

Hauptsache zusammen:
Zeit und Nähe sind für Kinder wichtiger als perfekte Kekse.
(Interview in der Zeitschrift  "BILD der FRAU")
Kein Bild

Kinder nicht mehr anschreien

Sein Kind anzuschreien bringt selten etwas. das wissen Eltern. Und es passiert trotzdem immer wieder.
(Interview mit baby-und-familie.de)
Kein Bild

Genau hinschauen ist gut

"Manche Eltern haben Probleme, das zu akzeptieren. Wir sagen, dass man genauso seelisch erkranken kann wie körperlich."
(Interview mit dem Offenburger Tageblatt zum Tag der seelischen Gesundheit)
Kein Bild

Okay. Ganz gut. Danke.

Manchmal sind die lieben Kleinen ganz schön einsilbig, wenn man sie nach ihrem Befinden fragt.
(Interview in der Zeitschrift "Baby und Familie")